{PLACE_NAMES}

Ralf's WM-Blog








Links












Nach und Nach wird das was...

 

 

Hallo zusammen!

Willkommen zu meinem Volunteer-WM-Blog!

Ich werde hier nun nach und nach mal meine WM Impressionen verewigen und die Einträge immer mal aktualisieren. Wird ein wenig durcheinander passieren, aber ist ja auch nicht schlimm, ne?!

Viel Spaß aber auf jeden Fall auf einen WM-Rückblick der etwas anderen Art! 

5.8.06 11:15


So fing alles an...

1. Eintrag: 3.April 2006

Der offizielle Start MEINER WM – 10 Uhr WM-Büro Müngersdorf: Meeting mit Christian Rose. Ich sollte mich dort vorstellen, nachdem ich mich vor einem Monat beworben habe für den Job eines WM-Volunteers. Bei der FIFA hat das ja leider nicht geklappt, aber ich wunderte mich dann schon, als der Anruf kam. Doch das Gespräch lief ziemlich locker. Mir wurde gesagt, was so während der WM auf mich zukommen würde, was ich für Aufgaben erledigen müsste. Einen Test, zum Beispiel wie mein Englisch wäre, gab es zum Glück nicht. J Alles wirklich total reläxt und super freundlich der Christian. Da wusste ich eigentlich schon: Wenn alle so drauf sind, dann wird die WM bombig.

3.4.06 10:36


Inoffizieller WM-Start ;)

2. Eintrag: 20.Mai 2006

So, nun auch der offizielle WM-Eröffnungstag in Köln für ALLE. WM-Pokal-Viewing im Mediapark. Alle Volunteers waren eingeladen ihre Ausrüstung abzuholen und die Helfer der Stadt Köln zu repräsentieren. Ich war natürlich auch mit von der Partie und gesellte mich als ich dort ankam auch einfach mal zu ein paar Leutchen die vor dem WM-Bus standen. Dabei: Alex, Lars, Stefan, 2 Brasilianerinnen (Renata + Sheila) und noch ein paar nette Leute. Viele von den Jungs und Mädels habe ich im Verlaufe der WM dann auch wiedergetroffen.

Aufgrund von Sturmböen- und Regenwarnungen wurde die ganze Veranstaltung etwas anders gestaltet als geplant. So durften wir aber dann doch nach einiger Zeit unsere Sachen endlich abholen und uns umziehen. Zuerst ging es dann aber bei kühlem Wetter nach draußen vor den Coca-Cola-Bus, wo eine Bühne aufgebaut war auf der plötzlich Goleo und Pille ein Liedchen zum Besten gaben. Und dann kam auch endlich der Fritz – OB Fritz Schramma – auf die Bühne, um uns Volunteers zu loben und die Stadt Köln anzupreisen. Nach einer kurzen Ansprache (die von dem ach so tollen Coca-Cola-Moderatoren immer mehr in die Länge gezogen wurde) wurden wir Volunteers dann mit dem OB durch einen „VIP-Eingang" in den Cinedom gelassen zum WM-Pokal! Was für ein Feeling! Ja ok, wir standen dahinter irgendwo in Reihe 4... und durften sehen, wie der OB mit 3 unserer Volunteers fotografiert wurde. Danach wurden wir anderen Volunteers „rausgewiesen" – anders formuliert: Rausgeschmissen aus dem Saal, damit der Pulk vor dem Cinedom da weiter reinkommen konnte. Unverschämtheit! Als wir dann rauskamen war es auch am Regnen wie Sau. Der Fototermin mit der Presse wurde abgesagt und alle konnten nach Hause gehen. War aber schon janz schön heute so ein paar nette Leute kennen zu lernen. Hat richtig Spaß gemacht!

20.5.06 10:39


WM Schulung Part 1

3. Eintrag: 23.Mai 2006

Nun begann der Ernst der WM: Meine 1. offizielle und herbeigesehnte WM-Schulung. Sprich: 1 Tag weniger Schule! Super! Genau so muss das sein!

Erstmal aber hieß es: Finde das Gebäude! Ein richtiges Abenteuer war das. Vom Bahnhof Deutz bis zu der Straße war alles ok.. doch danach dann irrte ich erstmal da um den Block rum... fand auch die Nummer - aber das sah mehr nach Fabrik oder Werkstatt aus da. Doch dann half mir eine nette Frau, die mich einfach auf die andere Seite des Gebäudes schickte. Super und da war der Eingang - und Ralf war wieder 20 Minuten zu früh da und keine Sau weit und breit. Nur unser Redner hatte schon den Raum hergerichtet: Stefan Ungruh hieß der gute Mann. Super sympathisch und eine absolut kompetente Persönlichkeit.

So langsam trudelten auch die anderen Leute ein. Wir hatten eine Schweizerin da, dann Studenten von der SpoHo (Alex, Antonia U. - Läuferin! - Alida (Costa Rica),..), einen TV-Star namens Volker, der mal in Bergheim gewohnt hat und mich einiges fragte, was es denn so neues gibt in dem schönen Kaff! Dann die Nele noch und eine Studentin Julia C., die ein Voluntariat beim Kölner Stadtanzeiger macht und über uns nette Gruppe was schreiben wollte.

Was waren die Themen der Schulung? Also es war eine Schulung der Deutschen Bahn - wir dachten alle schon: Oh mein Gott, was kommt da jetzt bitte auf uns zu? Irgendwelche Fahrpläne, die wir auswendig lernen müssen? Oh Graus.. oder vielleicht wollen die uns erklären, wie es zu so vielen Verspätungen immer kommt! *aaaaahhhh* Das kann ja Jahre dauern!

Aber nein, es kam ganz anders. Stefan hatte nämlich garnicht direkt was mit der DB zu tun. Die Themen hörten sich zwar serh trocken an:

  1. Interkulturelle Kompetenz
  2. Service- und Kundenorientierung
  3. Meine Stadt

Wobei mir der 3. Punkt am besten gefiel, aber garnicht wirklich sooo großartig besprochen wurde.

Das ganze fing mit einer kleinen aber feinen Kennenlern-Runde an, wo sich jeder vorstellte und ein paar Sätze zu sich und seiner Ausbildung/seinem Studium sagte. Danach kam dann sofort das erste Spiel - jawohl, es gab Spiele!

Jeder sollte ein Strichmännchen malen und zwar so, dass die Leute, die das Bild nachher sahen ungefähr die Person einschätzen konnten! Stefan stellte uns dann Fragen und wir mussten bei dem anderen dann auf den Zettel schreiben, der jetzt auf unserem Rücken klebte - was wir so denken zu ihm passen würde. Bei mir lagen viele richtig muss ich sagen. Nur dass ich mit 1 Millionen den 1.FC Köln mir kaufe.. oder einen Teil... das is ein wenig übertrieben. Da kann ich mir Schöneres vorstellen!  

Nach diesem Spiel erklärte uns dann Stefan ein paar wesentliche Dinge wie man mit Ausländern umgeht, worauf man achten sollte usw...

Wir machten immer mal kurze Pausen, gingen dann Mittags was mampfen in der Kantine, wo das Essen wirklich nicht schlecht schmeckte - besser als an der bm (meine Medienschule!). Zwischendurch unterhielt ich mich öfter mal mit Nele, Alida, Antonia, Volker und Alex. Habe dann auch Julia mal gefragt wegen der Karriere als Journalist. War schon interessant.

Joa und so ging der Tag dann schnell rum. Wir spielten noch ein paar lustige Spielchen, am Ende ein Köln-Quiz, wo es um den Gewinn "Gummibären" ging, die aber irgendwie jeder schon so futterte.

Nach dem Training ging ich dann mit Antonia, Alida und Nele zur Bahn, quatschten noch etwas und Antonia sah die Spieler von Rhein Energie Köln, wie sie aus ihrem Hotel kamen - und ich Idiot lief natürlich dran vorbei!

Auf jeden Fall hat diese Schulung auch super viel Spaß gemacht. Als nächstes käme dann die KVB-Schulung.. denke nicht, dass die so toll wird! Aber warten wir es mal ab.

24.5.06 12:46


Offizieller WM-START!! ENDLICH!!!

5. Eintrag: 9.Juni 2006

ENDLICH WM! Es ist soweit! 1. Arbeitstag im Medienzentrum. Und was da schon abging. Einmalig! Erstmal komme ich um 14:30 nach Kölle und wirklich alles voll mit Deutschland: Fahnen, Hawaiketten, Trikots, Kappen, Hüte, Tröten, Schuhe, Flip-Flops, usw. ...

Meine erste Aufgabe aber führte mich nicht ins Medienzentrum, sondern zum Roncalliplatz. Ich sollte dort Kinder zum Heumarkt geleiten. Doch so ein Trottel von Türsteher wollte mich nicht reinlassen und so musste ich erst zum Dischhaus um mich akkreditieren zu lassen. In der Volunteer-Zentrale dann stand ich erst mal im Lager, wo kein Mensch war. Dann rief ich Christian an, um zu fragen wo die denn sind – und es stellte sich heraus: 1 Tür weiter war er dann! Super Ralle – zu blöd um das Büro zu finden...

Dort bekam ich dann einen Ausweis, ging damit zum Roncalliplatz und dieser tolle Trottel von Türsteher wollte mich wieder nicht reinlassen. Ich bestand dann darauf, dass er eine Kollegin anruft oder holt, die mich dann reinlässt. Ich wurde ja schließlich extra dafür eingeteilt und früher bestellt! Unverschämtheit. Ich kam dann auch rein Dank einer netten Kollegin. So da auf dem Platz musste ich mir dann 2 Gruppen Schüler suchen (Spanien und Togo J ) und die etwas koordinieren und zum Rathaus bringen. Währenddessen war es sehr laut und die kleinen Kinder riefen sich ihre Ländernamen um die Ohren. Am Rathaus holten wir dann den Bürgermeister ab. Mit diesem ging es runter zum Heumarkt und dort dann ließen wir die Kinder hinter der Bühne rein und dann auf die Bühne rauf. Nach dem Kurzauftritt liefen dann auch die Höhner an uns vorbei! Wuhu so nah hab ICH die vorher noch nie gesehen! J

Ich bin dann nach der gesamten Aktion direkt nebenan ins Medienzentrum gegangen. Dort wurde ich sofort mit Catering-Arbeit beauftragt und durfte mit einigen anderen die geladenen Gäste des Eröffnungsspieles bedienen. Darunter auch Herr Schramma wieder, der jedoch Schokolade und alles andere auch dankend ablehnte. Dann kehrte etwas Ruhe ein während dem Spiel der DFB-Elf. Dies war auch gut so, denn somit hatte ich einen perfekten Abend: Deutschland gewann, wie wir alle wissen, mit 4:2 und es war einfach nur der Wahnsinn! In der Halbzeitpause musste ich dann doch schnell mal Käse holen gehen. Aber zur 2. Halbzeit war ich dann Gott sei Dank wieder da und verfolgte weiter das Geschehen. Nach dem Deutschlandspiel kamen dann alle Promis noch mal rein, tranken ein oder zwei Kölsch. Es wurde sich noch was unterhalten mit allen... joa und dann so langsam lichteten sich dann auch die Reihen.

Ziemlich lustig war, dass ich Sheila direkt mal wiedertraf. Sie hatte mit mir Schicht und so kamen ma ins Gespräch. Endlich mal ne Brasilianerin kennen gelernt! Und nicht nur 1: Renata is ja auch noch da! ^^

Die Leiterinnen des Medienzentrums waren auch super cool drauf. Vor allem Frau Schürmann, Frau Winkelhog und die Andrea! Die habe ich heute kennengelernt und super nett und alles.

Frau Winkelhog hat mir dann direkt mal angeboten öfters hier zu arbeiten. Warum auch nicht - werde mich morgen direkt mal um ein paar weitere Einsätze kümmern!

9.6.06 10:53


FINALEEE OHOOO!! :)

19. Eintrag: 30.Juni 2006

Ooooohhh wie is das schöööön! Das Zitat des Abends schlechthin. Und natürlich „Finaaaallleeee ooohhhhhoooooo!!!" Wie kam es denn zu so was?

VIERTELFINALTAG: DEUTSCHLAND vs. ARGENTINIEN!

Also es fing alles an mit einem stressigen Tag, wie ich ihn bei der WM nicht oft hatte bisher. Um 10:47 erreichte ich meinen Arbeitsplatz „Medienzentrum Heumarkt" und da stand Eva Rullmann mit dem Rücken zu mir... Ich gehe vorbei sag: „Guten Morgen!" und es kommt keine Reaktion. Gehe dann rein und dann war 1 Volunteer da. Super – Die Rullmann, 1 Volunteer-Kollege und ich: Das konnte ja was werden. Am Anfang ging das alles noch recht normal von statten. En bisschen die Blumen gießen, Staub saugen, Zeitungen wegbringen... Doch dann so mit der Zeit ging es richtig los: Einkaufen gehen, Essen vorbereiten und und und... Plötzlich bekam Eva ne Stress-Attacke. Trotzdem blieb sie suuper freundlich. Irgendwas muss passiert sein! Jedenfalls mussten wir 2 Volunteers alles fast alleine machen. Eva zeigte uns wie das geht und wir machten weiter. Ätzend! Naja, sie lief ja auch rum und machte irgendwas... was auch immer! Das Beste: Sie wollte unbedingt ROTE SERVIETTEN (Aussprache: Serviitn) – und die gab es nirgends! Dann erzählt uns 1 Kollegin vorne am Counter wo der Minimal ist. Wir gehen da hin – finden rote Servietten, kaufen die direkt im 6er Pack – und Eva meint das sind zu viele! Von wegen! Am Ende meinte sie dann: Ja immer wieder neu auffüllen wenn die Platten leer sind und rote Servietten wieder neu drauf legen. *lach*

Zwischendurch kamen die Heumarkt-Volunteers dann immer rein und wollten mal was auftanken. Volker war dann auch mal da und mit dem ging ich dann erst mal Brezeln kaufen. Auf dem Weg trafen wir dann Marina. Ich hab mich direkt erinnert: Ach du kacke, die wollte doch gestern mit zum Bahnhof! Hab mich dann auch sofort entschuldigt, dass ich nicht gewartet habe auf sie. Aber war schon ok. Sie kam dann noch mit zum Bahnhof, wo wir bei Backwerk die Brezeln abgeholt haben und danach is sie dann wieder ab zum Heumarkt, wo sie auf der Bühne da einfach rumsitzen musste. Tolle Schicht! Volker und ich haben dann noch eine Frau gesehen – widerlich. Die Brüste irgendwie wie einen Tisch da aufgepusht und wuuaahh das war ne Fläche! Ekelhaft!!! Mit ner Deutschlandfahne aber drauf. Immerhin *hehe*

Volker wurde dann nach unserer Aktion da direkt von mir weiter geschickt. Er hatte ja nix zu tun und Frau Schürmann hatte einen Job an der Fotoposition an der Deutzer Werft. Da habe ich direkt dem Volker diesen Job gegeben. Der war happy!

Ich hab dann mich um 16 Uhr umgezogen und stand seitdem in Deutschlandklamotten da. Herrlisch. Und dann war es endlich soweit: 17 Uhr dann Schichtende. Perfekt zum Anpfiff. Natascha und Sabine als Ablösung hatten jetzt die Drecksarbeit: Während dem Spiel den Leuten Essen und Trinken anbieten. Super... aber na ja.. ich stand dann da mit Niklas und der Radio Leverkusen Moderatorin Nina Stein und wir fieberten da ohne Ende mit. Nach der regulären Spielzeit bauten wir uns dann in der 1. Reihe 3 Stühle auf und hockten die Verlängerung dort... Kaugummi kauend, Bier trinkend und mit einem extrem hohen Puls. Und dann der Pfiff nach 120 Minuten: Alle Mann runter zum Klo! Kaum wieder oben haben Musiker unsere Sitzplätze eingenommen – unverschämt. Aber ich konnte eh nicht mehr sitzen und Nina und Niklas ging es genauso! Und wir bangten dann da, genau wie Frau Schürmann! Die arme Frau sah wirklich so aus, als würde sie jeden Moment zusammenklappen. Mit Herzblut dabei! Und wir sahen einen Leeehhmääääännn in Bestform! So genial wie der da die Bälle hielt! Und dann war es aus!! Deutschland steht im Halbfinale! Und da gab es kein Halten mehr! Erstmal rumhüpfen wie bescheuert! Für mich gab es kein Halten mehr. Und Niklas hatte dann DIE geniale Idee: RAUS RAUS RAUS!!! Und wir stürmten den Presseeingang vom Heumarkt! Standen dann da vor der Bühne und schauten uns 100e von jubelnden Menschen an und jubelten selber! Dann guckte ich da Richtung Bühne und da winkte mir dann Marina zu, der ich dann auch schnell noch mal zujubelte. Herrliches Feeling da am Heumarkt!

Dann nach dem Deutschlandspiel und nach dem Jubeln gab es ja auch die unschönen Szenen von dem Tritt und von den Tumulten, die durch die Argentinier da ausgelöst wurden. Was das sollte? Keine Ahnung – hab da auch nicht wirklich weiter drauf geachtet!

Genug gejubelt, rein geht’s wieder: Doch ich durfte nicht raus, weil mein Presseausweis im Pressezentrum war. Nina rannte dann rein und wollte den hohlen, fand den dann aber nicht... L Niklas stellte mir dann aber einfach einen neuen aus und dann musste mich die Frau auch einfach vorbei lassen. Als wir dann wieder drinnen waren, holte Niklas eine Tüte Süßes und gab sie der Frau noch schnell. Als Dankeschön, dass sie zwei Augen zugedrückt hat.

Als nächstes folgte dann Evas Rückkehr. Sie war am Roncalliplatz und kam jetzt freudetrunken wieder. Suchte überall Niklas und öffnete dann 2 Flaschen Sekt und wir durften alle was trinken. Ich hab mich dann noch was mit Nina und Niklas unterhalten. Alex kam dann auch irgendwann und wir jubelten erst mal. Haben dann was Torwandschießen gemacht. War auch super lustig, grade weil unter nem Holz ne Taube nistete. Ich hab dann auch mit der Hand Gottes mal ein Tor gemacht! J Dem Alex den Ball überm Kopf weggenommen und dann mit links angenommen, abgezogen und Toooooooooorrrrrrr!!!!!!!! *lach* Super war da der Jubel!

Das Biertrinken ging weiter und dann kam es noch zum ultimativen Kicker-Showdown: Natascha und Alex gegen mich und Niklas. Der Niklas schoss dann immer Eigentore aber ich mit meinem Torwart war einmalig. Ich hab glaube ich noch nie so viele Tore mit dem Torwart geschossen. Natascha versagte dann auch öfters! Aber war schon super lustig. Ich freu mich schon auf den nächsten Kicker-Abend!

Ich bin dann um 23 Uhr – Italien hatte mittlerweile 3:0 gewonnen – zum Bahnhof mit Alex. Haben dann unsere Bahnen auch bekommen. Aber dann kam mein RE irgendwie 3 Minuten später – in Horrem kam er dann sogar 5 Minuten zu spät an. Und der Bus war weg. Super – eine halbe Stunde warten bis der nächste kommt. Aber hab dann da mich mit nem Mädel aus Bedburg-Kirchherten oder so super unterhalten. Im Bus dann war ein Besoffener, der ziemlich viel Müll laberte aber war lustig. Hab dann mit dem Mädel noch gewartet, bis das Taxi angerast kam in Bergheim und dann ging es nach einem wirklich absoluten Traumtag ab ins Bett!

30.11.-1 00:00


Gratis bloggen bei
myblog.de